Zu Besuch im Showroom von Palmers

Nachdem Palmers die österreichischen Fashionblogger eingeladen hat, waren nun die Hamburger dran. Mit Hund im Schlepptau ging es also in der Mittagspause ins Side Hotel. Das Hundemädchen wurde mir gleich an der Tür abgenommen. Ich konnte in Ruhe die Teile anschauen, während sich die Mädels von Palmers und der PR Agentur Hazel verwöhnten. So konnten wir uns eine Stunde lang die aktuelle, sowie die Herbst und Winterkollektion anschauen.

Besonders bemerkenswert: Palmers lädt die Blogger nicht nur ein, das Unternehmen hört auch auf sie. So erzählte uns Guggi Liska, Social Media Leiterin für das Unternehmen, dass sie österreichischen Blogger sie drauf hingewiesen hätten bzw. sich „beschwert“ haben, dass an jedem BH in der Mitte ein „Schleifel“ sei. Dies wurde nun geändert, nun gibt es nicht nur Schleifen, sondern auch Steinchen, Bommeln…
Doch nicht nur diese Veränderung sorgt dafür, dass die Teile verdammt schön sind. Stoffe, Farben, Formen- alles ist bis in Kleinste überlegt. Sodass mit den Teilen die wir ja immerhin jeden Tag direkt auf der Haut tragen. Sogar aus der meist spießigen und langweiligen „Bauchweg-und-andere-Problemzonen-weg“-Unterwäsche hat ein neues, deutlich schöneres Design bekommen. Sodass man nicht mehr wie bei Bridget Jones die Wahl hat, was man trägt: Den Schlüpfer, der die Chancen steigert, dass es passiert, oder den der im richtigen Moment angebracht wäre…
Auch für das Wohlergehen der Beine bzw. Füße hat Palmers gesorgt: Strumpfhosen für Peeptoes oder welche die (angeblich) gegen Cellulite helfen soll, sowie Söckchen in diversen süßen Designs.
Es lohnt sich also mal bei Palmers vorbei zu schauen – Und allen Männern die zu Weihnachten nur am liebsten Unterwäsche verschenken sei gesagt: Geht zu Palmers, wenn die Sachen unterm Baum liegen, wird eure Süße sich nicht beklagen über die Einfallslosigkeit ;)…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.