Leben & Lieben

Sponsored Video: TK Maxx Xmas Kampagne – Love your neighbour

Ich stehe vor der Haustür, mal wieder die Händevoll und setze an nach meinem Schlüssel zu graben. Ich höre den Türsummer, anschließend die Stimme meines Nachbarn „Ich dachte ich mache ihnen mal die Tür auf.“ Ich lächle, bedanke mich und gehe weiter die Treppen hoch zu meiner Wohnung.

Ich öffne die Tür, der Hund rennt wie immer vor – Richtung Wohnung, sollte er. Sie betritt nicht meine Wohnung sondern die meines Nachbarn. „Hazel – hier, ich habe etwas für Dich – das wäre doch zu schade, um es wegzuschmeißen!“. Ungeduldig sitzt mein Hund da und wartet auf den Knochen, den mein Nachbar in der Hand hält.

Es klingelt an der Tür. Vor mir steht mein Nachbar, mit diversen Paketen für mich in der Hand. „Da war die Tage ein junger Mann an der Haustür – mit Blumen – der wollte sicherlich zu Ihnen.“

Diese Geschichten sind nur drei von vielen, dieser Nachbar nur einer von vielen. Für mich jedoch einer von wenigen, wenigen die immer da sind. Der meine Pakete immer wieder annimmt, hochbringt und sich nicht beschwert. Der hilft, wo er kann, der immer lächelt, wenn man ihn sieht. Es ist nicht mein erster Nachbar, nicht der Einzige, nicht der Letzte. Doch ein Nachbar, den ich in positiver Erinnerungen behalten werde.

Ich weiß nicht viel über ihn. Seinen Nachnamen und das seine Frau nicht mehr lebt, jedoch sein Sohn den er regelmäßig besucht. Ab und an bekommt er Pakete. Und doch ist eins Mensch, der mir jedes Mal ein Lächeln auf das Gesicht zaubert, wenn ich ihn sehe. Wieso nicht mal Danke sagen, dafür und diese tollen kleine Geschichten? Wie man dies machen kann, zeigt TK Maxx im Weihnachtsspot:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.