Social Media – Die Frauen fehlen…

Ich hab mehr Web 2.0 versprochen und dann soll das natürlich auch kommen.
Ein erster Schritt in dieser Richtung war am Montag die erste Veranstaltung die ich besucht habe, in dieser Richtung- Eine Diskussion zu „Social Media“ im Rathaus in meiner geliebten Stadt Hamburg.

Und auch wenn man alleine hingegangen wäre hätte man sich dank Twitter nicht wirklich alleine gefühlt. So hatte die Veranstaltung noch nicht mal richtig angefangen da sah man iPhones und Laptops. So wurde die Diskussion eher per Twitter als durch Kommentare in der Runde im Raum geführt. Die Jenigen die Twitter noch nicht kannten ließen es sich anschließend erklären, bei den meisten bezweifel ich aber dass sie es nun nutzen werden…

Grundsätzlich auf jeden Fall sehr interessant und der Vorsatz solche Veranstaltungen öfters bzw. wieder zu besuchen ist da und wird auch eingehalten.

Aber – Es wäre ja zu schön um war zu sein, wenn ich alles gut gefunden hätte – mir fehlte trotzdem was. Und zwar die Frauen. Liebe Bloggerinnen, Twitterinnen- Ich weiß es gibt euch da ich euch per Twitter folge oder eure Blogs lese… – wo wart ihr?

Es waren Frauen da und auch vorne unter den geladenen Gästen und Diskutierenden eine vertreten, die sowohl twittert als auch bloggt und sich den Abend ganz gut geschlagen hat. Doch unter denen, wo man das Gefühl hatte, und eben auch über Twitter gesehen hat, dass sie am Web 2.0 und Social Media wirklich Interesse haben war nur eine Frau (Damit mein ich nicht mich, sondern eine Weitere…). Unter denen die es sich danach erklären lassen haben jedoch viele…

Hatte ja schon einmal angesprochen, dass mir die Frauen in dieser Szene eindeutig fehlen. Mindestens die Frauen die sich für mehr interessieren und nicht nur für das bloggen und twittern an sich. Sondern eben was es bewirkt, was man damit machen kann und wie man es auch für andere (, sinnvollere) Dinge als reinen Zeitvertreib einsetzen kann.

Neben der Tatsache, dass Frauen anscheinend da nicht so interessiert sind wie Männer hab ich gelernt, dass man aus einem Berater „Titel“ viel machen kann. Medienberaterin hat für mich gleich einen ganz neuen Stand bekommen.

Auf jeden Fall ein sehr interessanter Abend, auch die Unterhaltungen danach, und ich habe den ein oder anderen Gedanken für mich an dem Abend mitgenommen, abgespeichert und werde nun mal schauen was sich daraus machen lässt oder ob er Unsinn ist…

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

  1. ich vermute mal, dass du mich mit “…eine weitere Frau” meinst und finde für deinen blogeintrag nur Zustimmung. auch ich vermisse Frauen auf Web 2.0 veranstaltungen. zudem kann ich es kaum verstehen, wie man sich für diese aktuellen und brisanten Tagen, wie am Montag nicht begeistern kann.

    lass uns mit gutem Beispiel voran gehen und wieder an der nächsten Web 2.0 vetanstaltung teilnehmen 🙂 nächstes mal kann ich bestimmt auch noch auf einen klönschnack bleiben!

    Liebe grüße und bis bald, tina

    (entschuldige die miserable groß- und kleinschreibung, schreibe diesen Kommentar von meinem iPhone.)

  2. müsste mich mal umsehen, ob es in düsseldorf auch solche veranstaltungen gibt. aber die hohe männerquote beim bloggen/twittern/web2.0 ist mir auch schon aufgefallen. :o)

  3. @tina Kein Problem 🙂 – Das die Rechtschreibkorrektur vom iPhone nicht so der Hit seien soll, kriegt man ja bei Twitter mit ;).

    Sehen uns dann auf der nächsten Web 2.0 Veranstaltug in Hamburg :).

    @deikitschi Bei euch sind die, meiner Meinung nach, sogar noch stärker vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.