Daily Drama

Smartphone unter dem Weihnachtsbaum…

Bei mir war Weihnachten dieses Jahr früher. Der Grund? Ich habe mein Smartphone zerstört und mir kurzerhand ein neues iPhone von Simyo.de zu Weihnachten geschenkt. Ist das nicht ein bisschen viel zu Weihnachten? Das muss jeder für sich selbst entscheiden und man muss es ja nicht gleich immer anderen schenken, sondern kann sich selbst damit auch mal ne Freude machen.
Der Ärger (über das kaputte iPhone) war groß, die Freude war es jedoch genauso. Während so manche Technik unterm Weihnachtsbaum für einen handfesten Beziehungsstreit sorgen kann, so freut sich sogar Frau über diesen technischen Inhalt mehr als über etwas Glitzer & Bling.

Wieso muss es sowas überhaupt sein? Klar ein Handy mit dem man nur telefonieren und SMS schreiben kann, würde sicherlich auch seinen Sinn und Zweck erfüllen. Aber es geht nun mal um all das, was es sonst noch kann. Unter der Woche bleibt das MacBook bei mir grundsätzlich geschlossen, im Urlaub bleibt es mittlerweile sogar zu Hause. Alles was ich an meinem Laptop erledigen und organisieren würde, kann ich ganz einfach über meinen kleinen Vielseiter erledigen. Ein Foto, eine E-Mail oder ein Update – ein Gerät.

Man kann sich drüber streiten ob iOs oder Android, das Leben besser macht, doch erleichtern tun sie es beide.

Und, auch wenn so manch einer sagt das digitale Leben zerstört unsere Achtsamkeit, ist es schön bestimmte Erinnerung aufnehmen und immer wieder erleben zu können. So zum Beispiel auch Weihnachten… Mit großer Freude sehe ich mir immer wieder die Bilder vergangener Weihnachten an und freue mich dadurch noch mehr auf Kommende. Ich freue mich über jeden einzelnen Gruß und Video, welches ich zu Weihnachten erhalte und verschicke sie mindestens genauso fleißig.

In einer Zeit, wo unser Alltag immer digitaler wird, sollten wir doch lernen damit zu leben und nicht verfluchen, was uns bereichern sollte. Wie gesagt: Jeder sollte für sich selbst entscheiden ob und für wen es das richtige Geschenk ist, dass es eins ist steht aber außer Frage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.