Daily Drama

Sponsored Post: Geh auf eine Reise

Vor einigen Jahren lernte ich auf einer Reise Jenni kennen. Jenni war eine kleine Weltenbummlerin, wie sie im Buche steht. Orte von denen andere nur Träumen hatte sie schon besucht: Süd Amerika, Australien, Thailand. Wir trafen uns in Sevilla, verstanden uns auf Anhieb gut und verbrachten den Urlaub miteinander. Später beobachte ich bei Facebook wie sie weiter die Welt entdeckte.

Ich habe die Angewohnheit mir aus meinen Urlauben Schmuck mitzubringen. Ein Armband, eine Kette – etwas, das mich beim Tragen an den Urlaub erinnert. Sie hatte die Angewohnheit sich aus den Urlauben Tattoos mitzubringen. So überlegten wir, ob wir uns in Sevilla ein Tattoo stechen lassen. Es scheiterte an der Vernunft.

Doch eins haben Tattoos und Reisen gemeinsam: Sie bleiben uns ein Leben lang. Ich denke immer noch an den Urlaub in Mexico zurück, als ich am Strand saß und meine Zusage zu meinem Ausbildungsplatz bekam. Den ersten Urlaub nach dem Studium, bevor es ins Berufsleben ging. Die Fahrt durch Ägypten, in einem Bus der weniger Plätze als Mitfahrer hatte. Oder das mein Vater mir in unserem ersten Urlaub das Schachspielen beigebracht hat. Jede Reise hinterlässt ihre Spuren in und manchmal auch ans uns. So habe ich eine kleine Narbe auf dem Bein, aus einem Türkei Urlaub. Unzählige Leberflecken aus den Sonnenstunden, die ich an verschiedenen Orten genoßen durfte.

Jede Reise ist ein Teil von mir, genauso wie meine Tattoos. ADIA zeigt in seinem neusten Spot wirklich sehr, sehr eindrucksvoll und schön das Reisen und Tattoo eins gemeinsam haben:
Die Erinnerung.

Bild via Pexel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.