Pop Life Austellung in Hamburg

Am Samstag habe ich es endlich zusammen mit Anja zur Pop Life Austellung in der Kunsthalle geschafft. Abgesehen davon dass meine Füße von den falschen, da zu hohe, Schuhen mehr als geschmerzt haben hat es sich mehr als gelohnt. Von süßen Figuren, über berühmte Pop Art Künstler, Sex, Gewalt und Diktatoren,  bis hin zu japanischen Pop Videos bietet die Ausstellung alles. Die Ausstellung zeigt wie vielseitig Kunst ist.

Meine Favoriten sind neben dem goldenen Raum natürlich das goldene “Spiegelbild” mit goldenen Schmetterlingen und “Diamanten” und die Wandskulptur aus Blumen. Eben die Werke die alles beinhalten was ich liebe: Gold, Bling, Bling, Blumen und Schmetterlinge.
Wo ich mich doch sehr gefragt habe was es mit  Kunst zu tun hat war bei den “Sexbildern”. Die bis darauf dass die abgebildeten Damen teilweise Farbe auf Ihrem Körper hatten, mal so gar nichts künstlerisches hatten.

Das Überraschenste war sicherlich das japanische Popvideo. Nicht weil man sowas noch nie gesehen hat sondern weil Kirsten Dunst mitspielt und sing:

Bis zum 9. Mai 2010 läuft die Ausstellung noch und kostet für Studenten und Schüler 5 ,- und für alle anderen 10 ,- Euro. Und was mich als Bloggerin natürlich besonders begeistert hat: Man darf seine Kamera mit nehmen und alles fotografieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.