Interior

Liebe in den eigenen vier Wänden

Ich verknall mich ziemlich schnell – aber Liebe, die brauch ihre Zeit. Ich korrigiere: Ich verknalle mich ziemlich schnell, wenn es um Inneneinrichtung und Dekoration geht.

Für Liebe muss es eine Stabile Basis sein. Der Gedanke, der einen nicht mehr loslässt und immer wieder die Fotos anschmachten lässt. Immer wieder prüfen, ob da Stück der Begierde nicht doch mittlerweile vergeben ist – weil man selbst doch noch zögerte oder der richtige Zeitpunkt nicht da war. Und die Aussicht auf eine lange glückliche Zukunft, indem Wissen, dass der Anblick einen auch noch in ein paar Jahren erfreut und das Herz höherschlagen lässt. Da investiert man auch mal gerne, in die Liebe. Ich bin mir sicher, komme was wolle, ein Umzug in eine neue Stadt oder hellere oder dunklere Phasen: Wir werden miteinander sehr glücklich.

Geliebte Dinge stellt man ja auch gerne in den Mittelpunkt- damit sie niemand übersieht. Zu groß der Stolz, sie sein eigenen zu nennen. Jeder soll sehen, was für einen Schatz man sein eigenen nennen kann.

Ein Coffee Table, oder zu gut deutsch Couchtisch sollte all diese Faktoren erfüllen. Wieso? Weil er Mittelpunkt des Wohnzimmers ist – ja, der Couchtisch und nicht der Fernseher… – er unterstützt und ergänzt unsere anderen Möbel, wie die Couch oder Lampen. Er vollendet das Gesamtbild. Nichts was man eben mal aus Lust und Laune immer wieder neu kauft, sondern eine Anschaffung auf Dauer.

Eben Liebe für die Ewigkeit – oder zu mindestens langfristig…

Tische via PIB Home

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.