Meine ersten eigenen Visitenkarten mit Print24.de

Vor einiger Zeit kam mein Freund mit Begeisterung an und meinte er habe sich Visitenkarten bestellt. Als Selbstständiger brauch man die auch, als Auszubildende nicht – Davon ab, dass ich auch welche von der Firma habe bei der ich arbeite. Trotzdem weckte es in mir, wer hätte es anders erwartet, den Gedanken „Will ich auch!“. Weiter führende Gedanken waren „Bestelle ich mir welche, oder nicht?“, „Brauch ich denn welche?“ und „Wem gebe ich die dann?“. Alle Gedanken wurden wie weggeblasen, als ich von trnd eine Einladung zu ihrem neusten Projekt bekommen habe: Visitenkarten mit www.print24.de. Sofort beworben und es hat ja auch geklappt, als der Code dann kam die Visitenkarten gestaltet und diese Woche kamen sie endlich an.

Ich muss ehrlich sein mein erster Eindruck von Print24 war negativ. Erinnert mich an so ne billig Druckerei die nur schlechte Qualität hat und die Leute damit wirbt, dass sie Visitenkarten umsonst bekommt und sie dann darüber abzogt – Sowas gibt’s ja wie Sand am Meer im Internet…
Aber einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul und vor umsonst kann ich die Karten auch notfalls als Unterleger benutzen, wenn sie mir nicht gefallen.

Als wir am Dienstag aus Zürich wieder kamen befand sich ein Zettel, dass ich ein Paket nebenan abholen darf, in unserem Briefkasten. Große Augen und die Sachen schnell zu Bode geschmissen. „Schatz, ich hol es eben ab!“ und schon war ich aus der Tür. Und es waren meine Visitenkarten.

Am liebsten gleich unten aufgemacht, musste ich auf Grund von drei Taschen die auch gern nach oben wollten warten. Doch in der Wohnung die Tasche wieder auf den Boden geschmissen und die Visitenkarten vorfreudig ausgepackt.

Und ich bin begeistert!

Hatte ja Angst, dass ich was falsch gemacht habe beim Anlegen. Immerhin bin ich zwar Mediengestalterin, doch eben Nonprint und Beratung mit dem richtigen Erstellen von Drucksachen hab ich reichlich wenig am Hut.
Auch von der Qualität bin ich immer noch, auch nach dem 1000-mal dass ich sie in die Hand genommen habe und angeschaut habe, begeistert. Die Farben sind sauber und brillant und das Papier lässt sich gut anfassen und knickt nicht gleich. Sachen auf die ich auch als Nonprintler Wert lege…

Und noch ein Bonus den ich großartig finde, und den die Druckerei von meinem Freund nicht bietet, die Karten sind in kleine Päckchen aufgeteilt. So das man nicht einen großen Karton hat, wo dann alle rumliegen und sobald man ein paar rausgenommen hat rumfliegen.

Auch die Preise scheinen normalerweise in Ordnung zu sein. Auf jeden Fall werde ich, wenn ich mir neue Visitenkarten bestelle, dies sicherlich bei print24.de wieder tun.

Nun muss ich nur meine Visitenkarten verteilen, die nächsten Veranstaltungen stehen aber schon im Kalender und dann kann ich mich auch mal etwas wichtiger fühlen…

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

  1. Hallihallo 🙂

    Das freut mich sehr, dass wir dich überzeugen konnten und wir hier einen so tollen Bericht von dir lesen dürfen! Danke!

    Viele liebe Grüße und noch viel Spaß bei den tollen trnd-Projekten,
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Andrea Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.