Man Petzt nicht – Auch nicht bei XING

…und vor allem nicht des Neids, äh, der Sauberkeit wegen.

Netzwerke sind wichtig, nicht nur im realen Leben sondern auch im Internet. Die bekanntest sind sicherlich: Xing, StudiVZ (Von mir aus auch MeinVZ) und FaceBook. Jeder kennt sie und so gut wie jeder ist mindestens bei einem davon angemeldet.
Natürlich hat jedes Netzwerk davon seine eigenen besonderen „Spielregeln“. Bei StudiVZ dürfen strenggenommen nur Studenten angemeldet sein. Bei XING jeder aus der Geschäftswelt- Und vor allem: Jeder der schon 18 ist.

Doch wie das nun mal so schön im Netz ist, keiner kann einfach so nachvollziehen ob ich weiblich, männlich, Student, Arbeitnehmer/geber oder eben 18 bin.
Was passiert wenn es dann doch mal rauskommt, dass man die gewünschten Kriterien nicht erfüllt? Bei StudiVZ nichts- Sonst gäbe es keine Gruppen wie „PSSST… Ich bin gar kein Student!“. Bei XING fliegt man und das ohne Vorwarnung.
Obwohl ganz so einfach ist das bei XING ja auch nicht. Es gibt genügend Jugendliche die mit beiden Beinen im Geschäftsleben stehen, oder dies mal tun wollen, und noch keine 18 sind aber bei XING angemeldet sind. Sie werden gedudelt, solange sie niemanden was tun, es „offiziell“ keiner weiß und niemand was sagt.

Doch wie früher in der Schule gibt es auch in der Berufswelt gewisse Menschen die anderen ihren Erfolg oder ihr Können nicht können und aus dem Grund nicht wollen dass sie trotz Talents bei den Großen mitspielen dürfen. Also wird gepetzt!

Gepetzt wurde in der WordPressgruppe von XING von einem Gruppenmitglied. Und dann ausgerechnet noch jemand der zu mindestens in der Deutschen WordPress-Szene, trotz dass er noch kein 18 sondern erst 16 ist, einen Namen hat: Dennis Morhardt. XING hat ihn daraufhin gleich ganz ausgeschlossen.

Da sollte man doch echt mal überlegen wer sich erwachsener benimmt: Dennis der mit Fachkenntnissen hilft oder ein Moderator der beweisen muss was für eine Macht er hat uns aus Neid, Langeweile, Kaffemangel oder was weiß ich der Meinung ist ihn zuverraten…

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.