Lady Gaga in Hamburg

Ein Konzert dieser Art in Worte zu fassen ist schwierig. Ich versuch es trotzdem… Wenn mich jemand fragen würde mit welchem Wort ich das Konzert beschreiben würde, wären es nicht Worte wie „einzigartig“ oder „großartig“ es wäre „Party“. Den so fühlt es sich an: Wie eine riesen große Party. Auf keinen Konzert auf dem ich bisher war, unter anderem mehrmals Pink, hatte ich dieses Gefühl. Auf keinem gab es diese Stimmung.

Sogar die Tatsache dass nach den ersten paar Liedern Ihr Mikro mitten im Lied ausfiel, konnte das Konzert nicht zerstören.Machte das Frau Gaga auf Ihre unglaubliche süße Art mit Kommentaren in Richtung Technik wieder wet.

Allgemein schaffte sie es das ganze Publikum zu verzaubern, mit dem was sie in Englisch oder sogar in Deutsch sagte. „Ich liebe kleine Monster“ oder „Scheeeeeisse“. Niemand sagt es so niedlich wie sie, niemand kann das Publikum so begeistern mit einem Wort oder wenigen Sätzen. Nicht nur bezaubernd, sondern auch ehrlich. Jedes Wort glaubt man ihr, sogar als sie sich extrem gerührt bei den Fans bedankt.

Dabei möchte man sich selber danach am liebsten bei Ihr bedanken. Für diese großartigen 2 1/2 Stunden. Für einen tollen Abend. Für ein einzigartiges Konzert. Danke!

Bild via Peachymoments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.