Daily Drama

König Pilsener vergibt den König Pilsener Filmaward

[Trigami-Review]

354 Bewerber und alle nur mit einem Ziel: Einmal Til Schweiger die Hand schütteln. Okay, nicht ganz. Dem Gewinner des König Pilsener Webfilm Awards ging es wohl mehr um den Gewinn der 10.000 Euro. Den Scheck über diese Summe überreich Hildegard Strauß dem überglücklichen Gewinner Lutz Heineking für seinen Film „Die Bewerber“.

Nicht nur die jenigen die einen Film eingereicht haben hatten etwas davon, ein Glücklicher hatte auch die Chance in die Jury gevotet zu werden. Sébastien Wolf durfte das wovon jede Frau wohl noch mehr träumt als „nur“ Til Schweiger die Hand zu schütteln, er durfte mit Ihm in der Jury sitzen und über den Sieger abstimmen.

Jeder der wollte und konnte hatte die Möglichkeit einen professionelle Kurzfilm zu ausgewählten Themen auf der www.koenig-filmaward.de hochzuladen und von den Usern bewerten zu lassen. Insgesamt wurden 77802 Stimmen abgegeben, zusätzlich wurde der Film natürlich auch von der Jury bewertet. Diese bestand neben dem Gewinner des Jury-Platzes nicht nur aus Til Schweiger, sondern auch aus Hildegard Strauß, Christian Hellmann, Florian Beisert und Florian Meimberg.
Am 28. Januar diesen Jahres hatten beide Ihren „großen Tag“ im Axel Springer Haus Berlin. So hatten die zahlreichen Gästen und

Pressevertretern die eingeladen waren nicht nur sehenswerte Filme, sondern auch einen sehenswerten Ausblick aus den Fenstern der 19. Etage über Berlin.

Nicht nur Lutz Heineking wird sich an lebenlang an diesen Abend erinnern, sondern auch seine Mutter. Obwohl die sicherlich mit einem gemischten Gefühl aus Freude für den Sohn und Ärger über eine verpasste Chance, die man nur sicherlich nur einmal bekommt. Lutz Heineking Mutter ist ein großer Fan von Til Schweiger und Lutz Heineking ein liebender Sohn. Aus diesem Grund wollte dieser seine Mutter den Wunsch erfüllen einmal mit Lieblingsschauspieler zu telefonieren. Schade nur dass sie ausgerechnet in diesem Moment nicht ranging…

Alles im allen ein gelungener Abend: Die beiden Gewinner hatten allen Grund sich zu freuen, Presse, Gäste und Jury durften sich drei tolle Filme ansehen und alle zusammen einen tollen Abend zusammen verbringen.
Wer sich nun ärgert dass er den Award verpasst hat kann dem Team vom König Pilsener Webfilm Award bei Twitter folgen oder bei Facebook Fan werden. Dort gibt es alle aktuellen News und dort wird auch bekannt gegeben ob es auf Grund des Erfolgs dieses Jahr wieder eine Verleihung König Pilsener Webfilm Award geben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.