Kein Shopping bis zum Sommer


Das Buch „No Shopping“ von Judith Levine habe ich vor einiger Zeit gelesen. Und mein erster Gedanke: Wie hält die das nur durch? Ich liebe Shopping. Ob nur eine halbe Stunde oder ausgiebig den ganzen Tag. Ob Kleider, Schuhe, Handtaschen, Accessoires oder alle möglichen Kosmetikprodukte. Eigentlich liegt mir nichts Fernen, als es aufzugeben. Ich liebe es! Stöbern, kaufen, zu Hause gleich wieder anprobieren. Das Gefühl, wenn man das „Erbeutete“ das erste Mal ausführt…
Und doch hab ich mich entschieden, bis zum Sommer auf jeglichen Konsum zu verzichten. Bis zum Sommer, heisst 4 Monate lang, bis August-, dass der Sommer dann schon angefangen hat, ist mir klar. Es wird nichts gekauft: keine Kleidung, keine Schuhe, keine Accessoires in jeglicher Form, kein tausendster Nagellack, keine Dekoration oder Unterhaltungsmedien. Nicht mal ein App oder ein iTunes Download. Es wird nur das Nötigste gekauft.
Was mich dazu führt? Der pure Wille- Ich will wissen, ob ich es schaffen kann. Weil ich nicht ganz verzichten kann, wird lediglich der eigene Konsum ausgeschlossen. Geschenke jeglicher Art werden weiterhin dankend angenommen.
Das heisst aber nicht dass es hier ruhiger wird, ihr dürft immerhin shoppen und wenn ich euch mit meinen Tipps helfen, kann euch durch Konsum glücklich zu machen, mach ich dass doch gern.

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.