Ihre Wohnung

Ich führe Leute durch meine Wohnung. Beginne immer wieder mit dem gleichen Satz “Und das ist das Wohnzimmer…”, da die meisten gleich automatisch reinstolpern. Sie schauen interessiert, einige stellen auch Fragen. Ich sortiere in Gedanken aus, wen ich gern in meiner Wohnung haben will und wen nicht. Sinnlos, ist es nicht meine Entscheidung.

Begeistert von der ersten Besucherin, sie nicht von der Wohnung. Tiefschlag, wie kann man nicht begeistert sein von etwas an dem mein Herz doch irgendwie hängt? Und dann der Anruf: Es gibt eine Interessentin. Aus meiner Wohnung wurde unsere Wohnung und nun wird es Ihre Wohnung.

Ein Stück von mir bleibt da. In den Kratzern auf dem Laminat, in dem abgebrochenen Stück in der Wand, als Farbe an den Wänden oder als Dreck auf dem Teppich. In Ihrer neuen Wohnung. In der nicht alles perfekt ist, doch die für mich drei Jahre perfekt war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.