Interior

Darf es etwas bunter sein?

Nur mal eben bei IKEA ein bisschen Deko besorgen, damit die Wohnung im neuen Glanz erscheint. Kann ja nicht so teuer sein, oder? Und dann steht man an der Kasse, die Produkte laufen über das Band und die Summe steigt langsam aber sicher mit jedem Piep und den dreistelligen Bereich. IKEA die günstige Lösung? Das war früher einmal – mittlerweile bietet uns das Internet diverse Lösung, die nicht nur besser für unser Budget sondern auch für die eigenen Vierwände sind.

Schafft man es mit max. 150€ einem Raum einen ganz neuen Look zu verpassen? Das versuche ich heute mal bei Faibles. (Jahres)zeitlos solle s sein und weil mein Herz für bunte Farben schlägt, habe ich mich für den Bohemian Lifestyle entschieden. Einzug sollte dieser im Wohnzimmer halten. Bevor ich nach den richtigen Produkten suche, hole ich mir erstmal Inspiration bei Pinterest.

bohemianlivingroom

Kissen Hülle SamtKissenhülle HippieKerzenhalter Pink/ Holz – Dekobox mit Glasväschen
Teppich Funny Stripes – Korb „Peace“ – Teelichter Sterne – Hängevasen Set

Erster Eindruck? Wo viel Buntes ist, darf auch viel Weiß sein. Man muss also nicht gleich die Wände bunt streichen und mit Bildern, Postern und Co zu kleistern…
Wovon dieser Style lebt sind die zahlreichen bunten Wohnaccessoires in allen Formen und Farben. Neben vielen Kissen kann man quasi nicht genügend Kerzen, Blumen und Pflanzen stehen haben. Schlichte Farben wie Grau, Braun oder eben Weiß sind die Basis. Statt wie bei anderen Dekorations-Stilen nur auf eine Farbe oder ein Schema zu setzen, kann man hier alle Farben & Kontraste miteinander kombinieren. Wobei knallige Farben wie Geld, Pink, Orange oder Türkis natürlich immer ein echtes Highlight und zeitlose Hingucker sind. Wer auf diese Farben setzt wird lange Freude daran haben und keine Schwierigkeiten weitere Kombinationsmöglichkeiten zu beschaffen.

Diese müssen nicht immer unbedingt neu sein – dieser Stil lebt von den Kombination aus Neuem und Altem. So kann  zum Beispiele ein moderner Stuhl oder Couchtisch mit Vintage-Schätzen vom Flohmarkt, wie alten Dekoelementen, das gewisse etwas verleihen. Oder einem alten Sofa mit farbenfrohen, modernen Kissen zu neuem Glanz verhelfen.

Her mit den Stoffen!  Der Bohemian-Stil lebt quasi vom Stoff-Einsatz, egal ob in Form von Kissen, Decken oder Teppichen. Diese müssen nicht unbedingt auf den Boden, sondern können auch an die Wand gehangen werden. Aber auch hier gilt es: Akzente setzen und nicht übertreiben. Es darf bunt doch nicht zu viel sein.

Der Bohemian-Stil ist eindeutig nichts für Minimalisten – hier heißt es mehr, macht mehr. Wobei es natürlich auch nicht überladen aussehen sollte und lieber auf kleine „Deko-Inseln“ setzen sollte. Dafür bieten sich zum Beispiel kleine Tische, Kommoden oder Wandregale an. Hier findet alles was einem gefällt und Freude macht Platz.

Die einzelnen Elemente sollen den Betrachter erfreuen und ihn nicht erschlagen. Natürlich ist es schön, wenn man immer wieder kleine Highlights entdecken kann, doch diese Möglichkeit wird genommen, wenn es zu viel des Guten ist.

Bilder via Pinterest: 12 – 3 – 4 – 5 – 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.