Good against Bad: Wildfox vs. Monki

gab

Monki I Wildfox Couture

Ich habe meine „Good against Bad“-Aktion nicht vergessen, oder gar beendet. Ich habe einfach nichts gekauft… Nun landeten wieder einige „guten Teile“ im Schrank, dafür muss natürlich auch wieder etwas gehen. Ein neues Wilfdfox T-Shirt landete in meinem Kleiderschrank, dafür geht ein altes Monki T-Shirt.

Worum geht es bei „Good against Bad“? Nicht darum zu sagen, dass eine Marke schlechter als die andere ist, sondern den „Billigkonsum“ einzuschränken bzw. zu stoppen. Statt bei H&M, Zara und Co die günstigen Look-a-Likes oder „Inspired by“ zu kaufen, lieber ein „Original“ kaufen.
Damit der Kleiderschrank nicht platzt und die „Gefahr“ besteht, dass man doch wieder zu den falschen Sachen greift, wird bei jedem Kauf eines neuen Kleidungsstückes ein Altes entsorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.