Geduld ist (nicht m)eine Tugend

Die tollsten Eltern dieser Welt, meine, haben mir eine Nähmaschine zum Geburtstag geschenkt. Endlich kann ich das, was ich zeichne auch nähen. Oder auch nicht, denn davon bin ich noch weit entfernt. Geduld ist eine Tugend – nicht meine. Leider hindert mich zu Zeit der Wille etwas gleich etwas Grossartiges zu zaubern, daran irgendwas Anständiges hinzukriegen. Das kann doch nicht sooo schwer sein, sowas und sowas zu machen. Kissenbezüge nähen kann jeder, hab ich ja auch gleich hinbekommen, also nähen wir eine Tasche mit dem und dem und dem Schnickschnack…

Die ersten Versuche endeten damit, dass ich mich immer vernäht habe und somit Stoff wegschneiden musste, so wurde aus der Handtasche schnell eine Clutch… für die der Stoff am Ende auch nicht mehr wirklich reichen wollte. Werde mir nun mal das ein oder andere Schnittmuster zu Gemüte führen, und mich in Sauberkeit und Geduld üben…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.