Ein Rassmo

Auf dem Bild dort eben seht ihr einen Mops und einen Rassmo. Einen Rasswas? Einen Rassmo. Da hatte nicht irgendein anderer Hund Spaß mit einem Mops, nein das ist eine neue Zuchtart. Und zwar besteht ein Rassmo aus einem Mops und einem Jackrussel.

So einen süßen Hund gibt es in der Tierarztpraxis bei uns. Ich war das letzte Mal schon von Montey, so heisst der Kleine, ganz angetan und habe heut die Gunst der Stunde genutzt und mal nach der Rasse gefragt.

Vorteil der Rasse ist dass er nicht die kurze Nase und die herausstehenden Augen eines Mops hat, aber quasi wie einer in etwas größer und schlanker aussieht. Wie gesagt, ich habe mich sofort in diese Rasse verliebt. Sollten wir uns irgendwann entschließen zu unserem Hundemädchen (Mischling aus Border Collie und Labi) einen zwei Hund Platz in unserem Leben zu geben plädiere ich für einen Mops oder einen Rassmo.

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

  1. Wow, hab jetzt mal ein wenig rumgegoogelt. Die Rasse gefällt mir! Verfolge eh immer die verschiedenen Mops-Kreuzungen. Finde Möpse toll, aber so ein heutiger Mops ist mit seiner kurzen Nase und den Glubschaugen nix für mich. So ein Rassmo würde gut zu Ninni & Merlin passen … *hachz

  2. Find auch dass es eine super Mischung ist. Sieht noch aus wie ein Mops, aber ohne eben die schlechten Eigenschaften der Züchtung zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.