Fashion Victim

Die Große Schwarze

Es gibt Kleidung, mit der liegt man nie falsch – das kleine Schwarze zum Beispiel, aber auch die große Schwarze. Die Große Schwarze? Kennt ihr nicht? Doch, kennt ihr sicher, besitzt der ein oder andere auch sicher: Die Lederjacke.

Ich besitze sie sogar im Doppelpack: Einmal in der schlichteren und einmal in der rockigeren Variante. Und es gibt mit Sicherheit keine Jacke, die ich so oft trage wie diese. Sie begleitet mich das ganze Jahr, wird es kälter wird sie einfach ergänzt, und im Winter tausche ich sie wirklich nur ungern gegen die Winterjacke. Dafür wird sie mit umso mehr Begeisterung im Frühling wieder übergeworfen. Sie ist ein absolutes Wohlfühlkleidungsstück und wertet meiner Meinung nach jeden Look auf. Egal ob klassisch schick oder schlicht. Eine schöne Lederjacke ist immer die perfekte Krönung jedes Outfits.

Ich habe meine im letzten Jahr bei Esprit gekauft und erfreue mich immer noch jeden Tag an ihr.

Ein zeitloser, aber stilvoller Klassiker mit dem man immer absolut richtig liegt. Wieso es sich lohnt, etwas mehr Geld in eine Lederjacke zu investieren? Ganz einfach: Weil sie ein ständiger Begleiter wird. Es wäre doch schade, wenn ihr die perfekte Lederjacke gefunden habt und ihr euch dann wieder trennen müsst, weil das gute Stück nicht mehr erstrahlt wie am Anfang? Jedoch kann bei einem günstigen Stück der Glanz vergehen und unschöne Falten entstehen.
Ob die Jacke aus echtem oder veganen Leder ist, dass muss jeder für sich selber entscheiden – wobei das vegane Leder dem echten im Nichts nachsteht, es sollte jedoch einfach kein „Plastik“ sein.
Es gilt einfach, wie beim kleinen Schwarzen, lieber etwas mehr Geld investiere und lange Freude haben, weil sie nie außer Mode kommen wird und einen so fast ein Leben lang begleiten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.