Die Bademodensaison ist eröffnet für Tankini und Co!

Auch wenn der Sommer in Hamburg noch nicht richtig angekommen ist, habe ich mich schon mal auf die Suche nach neuer Bademode gemacht. In diesem Jahr werde ich wohl an einem Tankini um den Verwandlungskünstler unter den Bikinis nicht herumkommen: immerhin gehört der Zweiteiler zu den Must-Haves des Sommers 2012.

Wie viele andere modebegeisterte Frauen werde ich mir natürlich nicht nur einen Tankini zulegen, sondern vielleicht auch noch einen normalen Bikini zum Wechseln. Immerhin werden die Temperaturen (hoffentlich!) noch ansteigen und dazu führen, dass ich mich jeden Tag im Freibad, am Elbstrand oder an der See aufhalten. Für alle, die noch keine passende Bademode für diese Saison gefunden haben (immerhin muss sie wie eine zweite Haut sitzen), habe ich ein paar hilfreiche Shoppingtipps zusammengebastelt.

Weniger Frust, mehr Lust: Tankini oder Bikini?

Tipp 1: Wer nach neuer Bademode im Netz Ausschau hält, sollte in jedem Fall verschiedene Modelle in unterschiedlichen Größen bestellen. Wie bei normaler Kleidung auch fallen viele Größen anders aus, als man es erwarten würde und ganz im Ernst: Ob in dem Etikett von dem Tankini am Ende eine 36 oder eine 42 steht, sieht doch sowieso keiner. Also, was soll’s?

Tipp 2: Das Praktische an den Onlineshops ist ja, dass sie uns die Bestellung direkt bis vor die Haustür liefern & deshalb nehme ich mir anschließend auch immer ganz viel Zeit, um die Einzelteile anzuprobieren. Wer einfach so einen Badeanzug, einen Bikini oder einen Tankini kauft, ohne diese anzuprobieren, wird im Praxistest am See bitter enttäuscht sein, wenn er plötzlich nicht mehr richtig sitzt.

Tipp 3: Nur weil ich die aktuellen Trends verfolge, heißt das noch lange nicht, dass ich nicht auch einen Bikini aus der letzten Saison tragen würde. Denn mir ist es einfach wichtig (und das sollte es euch auch sein), dass ich mich in meiner Haut wohlfühle und das kann ich nur, wenn ich etwas trage, das mir gefällt und das auch noch gut sitzt bzw. bequem ist. Aktuelle Trends hin oder her, manchmal ist eben Neuer nicht besser.

Tipp 4: Manchmal scheuen sich Frauen davor, einen Bikini zu tragen, weil sie mit ihrer Figur unzufrieden sind & deshalb ist der Tankini ideal für alle Badenixen, die nicht zu viel Haut zeigen wollen. Abgesehen davon besteht aber auch die Möglichkeit, seine Figur in ein grofles Wickeltuch zu hüllen, welches die Figur gekonnt umspielt. Das sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch schön luftig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.