Bunnyflavour goes Tumblr

Lange habe ich mich dagegen gewährt, Peachymoments kann es bezeugen. Nun habe ich mich doch dazu entschlossen auch bei Tumblr mitzuspielen. Wieso? Ich habe vor einiger Zeit ab und an auf meinem Blog Bilder gepostet die ich gefunden habe. Fand ich jedoch nicht so toll. Dann habe ich es auf meiner Facebook Fan Seite versucht, und fand das auch nicht wirklich gut. Also versuchen wir es nun mal mit Tumblr.

Das heisst nicht dass es hier oder auf der Fanseite stiller wird – es teilt sich einfach nur mehr auf: Hier wird nur geblogt, Fanseite ist quasi Feedreader gespickt mit ein paar privaten Sachen, und auf Tumblr gibts die Bilder Flut.

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

  1. Like your blog. Very straight forward. Keeping it bookmarked and will keep checking back often. Best wishes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.