Fashion Victim

Bunnyflavour goes Fashion – Teil I

Die letzten Wochen hat sich viel  getan. Stundenlange Telefonate und Kaffesessions, es wurde geplant und gebrainstormt, ebenso stundenlang. Es wurden Angebote eingeholt und ich war bei einem Produzenten. All dies mit einem Ergebniss: Träume kosten nicht nur viel Zeit, sondern vor allem viel Geld.

Also fangen wir klein an, mit einem Spreadshirt-Shop. Er ist der Anfang und sicherlich nicht das Ende, dass verrät ja auch der Titel. Es werden weitere Angebote eingeholt, ich werde weiterhin Zeit an der Nähmaschine verbringen in der Hoffnung bald etwas Brauchbares hinzubekommen, es wird weitergeträumt.

Ich freue mich aber, wenn die Sachen euch gefallen und noch mehr wenn der ein oder andere es kauft. Genauso freue ich mich über Kritik, Anregung, Inspiration!

3 thoughts on “Bunnyflavour goes Fashion – Teil I”

  1. Ich finds toll, dass du deinen Traum verwirklichst bzw. am besten Weg dorthin bist! Weiß selber, dass das viel Zeit & Geld kostet & bewundere jeden ders trotzdem macht & sich was eigenes aufbauen möchte. In diesem Sinne *Daumen hoch* und viel Glück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.