Best Beauty

Bunnyflavour.de testet: KOSÉ Kosmetik

kosekosmetikIch bin war nicht das größte Beautymädchen. Aber je älter man wird, desto anspruchsvoller wird nicht nur das eigene Wesen, sondern auch die eigene Haut. Ein bisschen Seife und Wasser reicht da nicht mehr. So machen sich diverse Cremes, Masken und Pflegemittelchen in meinem Bad breit.
Vorwiegend erworben in diversen Drogerien – um Luxusprodukte, zu mindestens diejenigen für Haut, Haare oder Gesicht- habe ich bisher einen Bogen gemacht.

Beauty Produkt ist Beauty Produkt – so mein Gedanke. Nun bekam ich die Möglichkeit mich vom Gegenteil zu überzeugen und durfte KOSÈ Cell Radiance testen.

KOSÉ kennt ihr nicht? So ging es mir vorher auch – könnte daran liegen, dass es sich bei KOSÉ nicht um eine deutsche, sondern um eine japanische Beautymarke handelt. Dort gibt es die Firma bereits seit 1946. Wobei es wohl eher daran liegt, dass ich kein Beautymädchen bin. Denn weltweit gelten die Produkte von KOSÉ als die innovative und luxuriöse Produkte.

Aber nun zum Test: Ich habe das „Starter-Kit“ von KOSÉ bekommen. Dies umfasst neben dem „Concentrated Serum“, die „Moisturizing Cream“ und die „Moisturizing Eye Cream“. Gemeinsam sollen sie für ein strahlend frisches Aussehen sorgen. Mit Hilfe eines innovativen Reis-Extrakts, dem „Rice Power Extract No. 11“, geben die Produkte von KOSÉ unserer Haut, was sie benötigen, nämlich Feuchtigkeit, und nehmen ihr das, was wir nicht unbeliebte Fältchen und Schwellungen.

Die Creme ist weitestgehend geruchlos und lässt sich sehr angenehm auftragen. Sowohl Falten als auch Schwellung halten sich – TEU, TEU, TEU… – noch in Grenzen, aber man soll ja mit Mitte zwanzig anfangen dagegen zu arbeiten. Trotzdem hatte die Nutzung eine positive Wirkung auf meiner Haut, sie sah nach der regelmäßigen Nutzung sehr gepflegt aus.

Ob sich das Geld lohnt, sollte jeder für sich selber rausfinden. Hierfür eignet sich das KOSÉ Startet Kit wirklich gut.

Das KOSÉ Special Starter Kit könnt ihr bei Douglas kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.