Interior

Das Richtige fürs Schlafzimmer

Bei diesem Raum gehen die Meinung eindeutig auseinander: Für die einen ist es „nur das Schlafzimmer“, für die anderen ist es „DAS Schlafzimmer“. Ich gehöre eindeutig zur zweiten Kategorie und finde dieser Raum ist einer der wichtigsten Räume in den eigenen Vierwänden. Verbringen wir nicht nur, zu mindestens wenn wir ein einigermaßen gutes und regelmäßiges Schlafverhalten aufweisen und, dort die meiste Zeit in der Wohnung sondern bekommen von dort auch die meiste Erholung.

Mittelpunkt jedes Schlafzimmer bietet das Bett – dass weiß ich sogar als Modemädchen, die ja eigentlich auch mal eben ihrem Kleiderschrank den Fokus können könnte – Seiten wie Moebel.de machen die Suche nach dem richtigen Bett fast genauso komfortabel wie das Schlafen.

Wir investieren ohne mit der Wimper zu zucken Geld in die richtige Wohlfühleinrichtung für das Schlafzimmer, damit es genauso toll aussieht wie die Schlafzimmer auf Pinterest. Kaufen kuschelig weiche Bettwäsche, in der wir uns sicher sind einen guten Schlaf zu finden. Achten beim Bett jedoch auf jeden Euro und freuen uns, wenn es günstig ist… Wieso sollte man jedoch beim Bett nicht sparen? Nicht nur eine gute und richtige Matratze ist wichtig, sondern auch das Bett. Klar bekommen wir mittlerweile auch 140×200 m Betten für unter 100 €, doch wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese gut sind? Deutlich geringer als die Chance auf schlaflose Nächte in so einem Bett. Wer will schon ständig bei jedem Umdrehen ein Quietschen  hören oder das Bett regelmäßig wieder zusammenschrauben müssen. Ein Bett sollte Ruhe bedeuten. Gut ist halt nicht immer günstig. Wer hier spart kann auch gleich auf dem Sofa – oder sogar auf dem Boden – schlafen.

Ein Bett ist eine Anschaffung für die Zukunft, nicht für den Moment. Wer sich ein neues Bett mit dem Gedanken, es muss nur ein paar Monate seinen Zweck erfüllen, anschafft, sollte lieber diese paar Monate warten und sich gleich für ein anderes entscheiden. Den von dem Richtigen, wird man sich auf keinen Fall trennen wollen…

Bilder via Pexel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.