Fashion Victim

Einteiler gegen Zweiteiler

Wenn man Kind ist, sucht Mutti – meistens – die Kleidung aus. Das gilt für so ziemlich jeden Bereich. Vielleicht hat mein ein bedingtes Mitsprache Recht. Vielleicht sich das heute auch geändert…

Ein so ein Kleidungsstück, wo ich es kaum erwarten konnte meinen Kopf durchzusetzen, war der Badeanzug. Der Einteiler sollte gegen den Zweiteiler ausgetauscht werden, lieber gestern als heute. Man wollte das gleiche tragen wie die großen Mädchen. Seitdem kam der Badeanzug nie wieder in Frage – ein bunter Bikini musste es sein. Die lassen sich auch so toll kombinieren um noch mehr Abwechslung zu bekommen. Badeanzug? Zieht man an, wenn man zu jung oder zu alt ist für bauchfrei.

Diesen Sommer ist alles anders: Ich will einen Einteiler. Zu den ganzen zahlreichen Bikinis soll sich endlich wieder ein Badeanzug gesellen. Mal etwas andere Abwechslung. War Badeanzug früher eher zu spießig oder zu sportlich, ist er nun so sexy wie noch nie. Der Beweis dafür? Stöbert man durch diverse Onlineshops sieht man vor allem eins: Viele Größen sind schon ausverkauft.

Ich hätte gern das kleine Schwarze fürs Wasser – will sagen: Einen zeitlosen schwarzen Badeanzug, ohne viele Besonderheiten. Ich brauche keine Cutouts, Pailletten, Stickereien und Co – dafür habe ich diverse Bikinis, die genau das bieten. Schlichte Eleganz – aus dem Grund habe ich mich auch direkt in obige beiden Modelle von Esprit verliebt: Der eine etwas sportlich, der andere sexy.

Damit kann der Sommer auf jeden Fall kommen und ich bin mir ziemlich sicher, sie werden mich nicht nur einen Sommer lang bekleiden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.