2008 – Das war`s. 2009 – Das wird`s.

2008. Ich erinner mich an kein Jahr was voll mit so vielen erinnerungsreichen Momenten war, manche zuckersüß manche bitter. Keinen mag ich missen. Keinen einzigen. Januar war noch unscheinbar und hatte nicht ahnen lassen, dass dieses Jahr ein Jahr wird an das ich immer wieder gerne denken werde. Von dem ich meinen Kindern, meinen Enkeln, meinen Freunden noch erzählen werde. Und ein bisschen scheint es auch so zu enden, still und leise. Doch ich weiß ja nun, was still ist muss es nicht bleiben.

Viel gereist dieses Jahr. Viel Zeit im Auto und etwas Zeit im Flieger. Bremen, Hamburg, Dublin, Zürich, auf dem Land, im Harz und einige Halte dazwischen auf Raststätten, Parkplätzen, Straßen… Das Herz immer dabei. Den Kummer leider auch manchmal.

Keine einziges Lächeln, keine Träne, kein Wort, keinen Moment dieses Jahrs mag ich missen.

Das „Ich möchte eine Beziehung mit Dir…“, hin zum „Willst Du…“, oder nur ein Einfaches „Ich liebe Dich“ – Ich glaube ich kann sagen, dass was mein Jahr am meisten bestimmt hat war die Liebe.

Einen neuen Schritt gewagt und im August mit meinem Freund zusammengezogen und bisher keinen einzigen Tag diese Entscheidung bereut. Auch wenn es manchmal doch etwas ungewohnt war und man sich doch umgewöhnen müsste.

Doch nicht nur die Liebe ist in mein Leben getreten, der Mann der sie brachte war ja schon länger da, sondern auch einige Menschen haben einen Platz eingenommen. Jedoch leider auch andere ihren verlassen. Auf Wegen die nicht immer einfach für mich waren, Menschen die ich gerne weiterhin in meinem Leben hätte. Doch es geht weiter, mit anderen Menschen.
In einem Jahr viel Neues über Menschen gelernt. Über Menschen von denen ich dachte sie wären Freunde, über Menschen von denen ich nach diesem Jahr mehr als zuvor weiß dass sie es sind.

Leider gab’s auch weniger erfreuliches. Meine Mutter hatte Anfang des Jahres einen Unfall und lief den größten Teil des Jahres auf Krücken und mit Schrauben im Fuss. Und unsere kleine Mitbewohnerin ist krank geworden und wir verbrachten über einen Monat mit Besuchen beim Tierarzt. Nun sind beide glücklicherweise wieder gesund.

Bei der Ausbildung hieß es dieses Jahr Zwischenprüfung. Doch ein Thema was hinsichtlich der Abschlussprüfung nicht mehr wirklich aktuell ist.

Und 2009? Wird großartig. Traummann, Abschlussprüfung und meine Lieblingsstadt. Mehr brauch ich nicht… Ich bin gespannt, doch bin mir sicher wenn es so weitergeht wie bisher kann es nur großartig werden.

Und weil dieses Lied so gut ausdrückt was ich denke, fühle, wie das Jahr war, gibt’s mal wieder ein Youtube-Video.

Ich wünsche all meinen Lesern ein wunderschönes nächstes Jahr mit tollen Momenten und viel Lachen. Und hoffe ihr lest weiterhin so fleißig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.